Der Wunderkuchen – Einfach und Vielseitig

Seit einiger Zeit macht der Wunderkuchen seine Runden in der Onlinewelt. Warum er Wunderkuchen heißt? Vielleicht weil er sich so wunderbar für verschiedene Torten eignet.

Doch sein Geheimnis ist ein anderes.

Vielfältig…

…ja das ist ist er tatsächlich. Es gibt ein Grundrezept für den Wunderkuchen. Doch er lässt sich mit jeder beliebigen Flüssigkeit kombinieren und so an jede Geschmacksrichtung angepasst werden. Die Intensivität des Geschmacks hängt von der zugegebenen Flüssigkeit ab. Beliebt sind verschiedene Müllermilchdrinks, Säfte oder Likör. Nimmt man einfache Milch, hat man einen einfachen Rührkuchen. Also los geht’s:

Wunderkuchen
Rezept drucken
Für eine 26er Springform rund. Für eine 23cm x 23cm Form eckig (22cm und 24cm geht auch). Backofen auf 160° vorheizen.
Portionen Vorbereitung
12 Stücke 20 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Portionen Vorbereitung
12 Stücke 20 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Wunderkuchen
Rezept drucken
Für eine 26er Springform rund. Für eine 23cm x 23cm Form eckig (22cm und 24cm geht auch). Backofen auf 160° vorheizen.
Portionen Vorbereitung
12 Stücke 20 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Portionen Vorbereitung
12 Stücke 20 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Zutaten
Portionen: Stücke
Anleitungen
  1. Eier mit Zucker und Vanillezucker richtig schön schaumig schlagen.
  2. Vorsichtig Öl und die Flüssigkeit dazu geben und weiter rühren.
  3. Mehl mit dem Backpulver mischen, in die Teigmasse sieben und unterheben.
  4. Backform fetten, mit Backtrennspray einsprühen oder mit Backpapier auslegen.
  5. Teig reingeben und 45 Minuten bei 160° backen
Rezept Hinweise

Da ja jeder Backofen anders ist und auch jede Flüssigkeit sich anders verhält, empfehle ich trotzdem immer eine Stäbchenprobe zu machen. Sicher ist sicher ;D

Wunderkuchen

Wunderkuchen

 

Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

 

Für Newsletter anmelden: